DeutscherBau.de

Hausbau, Hausbau massiv, Hausbau Fertighaus, Haus bauen

Hausbau im Laufe der Zeit







Im Laufe der Jahrzehnte oder besser gesagt Jahrhunderte hat sich der Hausbau extrem verändert. Wurden doch früher fast alle Häuser Stein auf Stein gebaut oder in Fachwerk-Bauweise errichtet, werden heute viele Eigenheime in Fertigbauweise oder als Energiesparhäuser konzipiert.

Arbeitersiedlungen in der Nähe von Fabriken

Vor einigen Jahrzehnten waren auch preisgünstige Häuser in der Nähe von Fabrikanlagen sehr im Trend, um potentielle Arbeitskräfte anzulocken. Jede Epoche des Hausbaus hat ihr Für und Wider, und auch vergangene Trends und Bauweisen kommen immer wieder in Mode.

Massivhäuser und Fertighäuser führende Bauweisen

Heute sind vor allem Massivhäuser und Fertighäuser im Trend. Beide Bauweisen haben ihre Vor- und Nachteile. So sind Fertigteilhäuser generell schneller zu erstellen als Massivhäuser und bieten überragende Dämmeigenschaften. Dafür kosten Massivhäuser im Durchschnitt weniger als Fertigteilhäuser, haben aber den Ruf, ein Leben lang zu halten und auch der folgenden Generation ein sicheres Dach über dem Kopf zu gewähren.

Passivhäuser im Hausbau vorn

Ein weiterer Trend sind die sogenannten Passivhäuser. Diese verfügen über eine optimale Thermoisolierung und nutzen alle Energiepotentiale konsequent aus. Das ermöglicht es dem Eigentümer, 90 Prozent der Heizenergie im Vergleich zu herkömmlichen Häusern einzusparen. Auch der Staat hat die Vorteile dieser Bauweise erkannt und fördert entsprechende Bauvorhaben mit zinsgünstigen Förderdarlehen.

Bauen auf dem Wasser

Ein weiterer Trend, der sich derzeit auch abzeichnet, sind Häuser in ungewöhnlicher Bauweise. Um ehrlich zu sein, ist dieser Trend gar nicht so neu, sondern ist wie die Schuhmode wieder aufgetaucht: das Hausboot. Derzeit liegt der amerikanische Baustil voll im Trend, denn die modernen Hausboote sehen fast aus wie ganz normale Häuser, nur dass sie nicht auf festem Untergrund, sondern auf dem Wasser errichtet werden.

Kommt das Null-Energie-Haus

Doch wie sieht die Zukunft des Hausbaus aus? Nun, die Trends gehen in verschiedene Richtungen. Ein Trend ist ganz klar das „Null-Energie-Haus“. Das zeigt sich vor allem hierzulande, da die Deutschen im Vergleich innerhalb der EU die Nase beim Energiesparen vorne haben. So wählen wir beim Waschen der Kleidung die niedrigsten Temperaturen und verwenden fast überall Energiesparlampen. Die „Null-Energie-Häuser“ werden diesem Trend gerecht und sorgen mit besonders effizienten Isolierungen für ein Minimum an Heizkosten. Konstante Erdwärme wird durch eine Wärmepumpe in Heizenergie umgewandelt und der Stromverbrauch wird über eine Solaranlage auf dem Dach gedeckt.

Ein Hausbautrend in der Zukunft ist ein Modul

Ein weiterer Trend ist der Hausbau in Modulbauweise. Diese Häuser zeichnen sich vor allem durch eine klare Raumaufteilung und mühelose Erweiterbarkeit aus. Durch die ausgeklügelte Technik sind diese Häuser flexibel und können sogar später vergleichsweise einfach an einen neuen Standort transportiert werden. Hier zeichnet sich vor allem Barrierefreiheit ab, denn die Häuser sind mit Schiebetüren, ebenen Duschtassen sowie anschlagfreien Raumübergängen konzipiert.

Hausbauinformationen lesen und Hausanbieter auswählen

Einige Bauweisen haben wir hier zusammengetragen. Sie können zu jedem Thema Informations- und Planungsunterlagen von den anbietenden Hausanbietern bestellen.

Massivhäuser       Einliegerwohnung       Fertighäuser       KfW40/60-Häuser       3-Liter-Häuser       Landhäuser       Architektenhäuser       Mediterrane Häuser       Ausbauhäuser       Passivhäuser       Barrierefreie Häuser       Premiumhäuser       Bauhausstil       Stadtvillen       Bausatzhäuser       Typenhäuser       Bungalows       Winkelbungalows       Doppelhaushälften       Wohnen & Arbeiten

 

Illustrationen © foto.fritz, pics, Marius Jasaitis, frank peters, danielschoenen, Joe Gough - Fotolia.com