DeutscherBau.de

Bad fliesen, italienische Fliesen, Fliesen Küche, Fliesen Holzoptik, Fliesenleger

Keramikfliesen – die richten Fliesen für Bad, Küche oder Wohnraum finden




Wenn eine Renovierung ansteht und das Bad, die Küche oder auch der Außenbereich mit neuen Fliesen versehen werden sollen, muss das heutzutage nicht mehr unbedingt von einem professionellen Fliesenleger übernommen werden, denn es gibt mittlerweile auch solche Fliesen, die man mit ein wenig Geschick auch selber verlegen kann. Möglich macht das der so genannte Fliesenkleber, dieser macht das Fliesen verlegen zu einer überschaubaren Angelegenheit. Allerdings gibt es schon einen Unterschied dabei, ob man den Außenbereich oder aber das Bad fliesen möchte, denn vor dem Fliesenkauf sollte man berücksichtigen, ob Temperaturschwankungen zu erwarten sind.

Badfliesen diagonal verlegen

Wenn man das Badezimmer fliesen möchte, richtet sich die Auswahl der Fliesen vor allem nach der Größe des Raumes – bei einem kleinen Raum sollte man eher größere Fliesen wählen und bei einem großen Raum kleinere. Weitere Optionen bietet auch das Fliesen diagonal verlegen, denn das macht die Wände länger und wenn man etwas dünnere Fliesen an der Wand hochkant verlegt, so kann das Räume mit niedrigen Decken optisch höher wirken lassen.

Fliesen für die Küche

Im Bereich des Fliesen Verlegens gibt es also auch zahlreiche Tricks, mit denen man eine bessere Wirkung erzielt und die den Handwerker im Grunde genommen überflüssig machen. Bei den Küchenfliesen ergibt sich wiederum der Unterschied, dass die Fliesen in diesem Bereich deutlich mehr beansprucht werden, daher sollten Küchenfliesen einen hohen Härtegrad aufweisen. Gerade beim Bodenfliesen verlegen sollte man daher darauf achten, dass die Küchenfliesen zum einen hart sind und zum anderen auch leicht gereinigt werden können.

Italienische Fliesen, Mosaikfliesen oder Fliesen mit Holzoptik

Möchte man Fliesen kaufen, eröffnet sich einem in der Regel eine riesige Auswahl, von klassischen Keramikfliesen über italienische Fliesen, Mosaikfliesen bis hin zu Terracottafliesen und vielem mehr. Inzwischen gibt es sogar auch Fliesen in Holzoptik, die sich besonders für die Wohnräume sehr gut eignen.

Fliesen in der arabischen Architektur

Keramikfliesen wurden als Wandbelag bereits im Altertum von den Menschen genutzt, um Räume wohnlich zu machen und man wusste damals natürlich auch schon den praktischen Aspekt der Fliesen zu schätzen. Immerhin lassen sich Fliesen in der Regel problemlos reinigen und mit ein wenig Geschick ließen sich auch damals schon tolle Effekte erzielen. Fliesen wurden besonders in der arabischen Architektur häufig genutzt. Im Mittelalter kamen die Fliesen auch als Fußbodenbelag zum Einsatz.

Beim Fliesen auf Abriebklasse achten

Im Bereich der Fliesen gibt es eine riesige Auswahl, das betrifft nicht nur das Design und die Farbgebung sondern darüber hinaus auch die Größe, das Material sowie auch das Dekor. Bei der Kaufentscheidung kann auch die Abriebklasse eine Hilfestellung sein: Die Fliesen werden dabei nach ihrer Härte und Strapazierfähigkeit in fünf verschiedene Klassen unterteilt.

Fliesen der Abriebklasse 1 Wandfliesen oder Bodenfliesen mit leichter Beanspruchung

In der Klasse 1 findet man solche Fliesen, die für Räume mit einer leichten Beanspruchung gedacht sind. Das heißt, dass diese Fliesen zum Beispiel auch als Wandbelag oder auch überall dort verwendet werden können, wo man Barfuß oder auch mit Hausschuhen geht.

Fliesen der Abriebklasse 2 oder 3 für die Wohnbereiche

Fliesen der Abriebklasse 2 sind für Räume geeignet, die in mittlerem Maße beansprucht werden, wie zum Beispiel der allgemeine Wohnbereich im Wohn- oder auch Esszimmer. Für Räume die mittelstark beansprucht werden eignen sich die Fliesen der Klasse 3 am ehesten, sie kommen für die Diele, den Flur oder auch die Terrasse sowie den Balkon in Frage.

Fliesen der Abriebklasse 4 und 5

Für Räume, die einer hohen Beanspruchung ausgesetzt sind, kommen die Fliesen der Klasse 4 in Frage, sie können sehr gut in Hauseingängen, Arbeits- und Wirtschaftsräumen sowie auch in der Küche verlegt werden. Für eine extreme Beanspruchung, wie sie zum Beispiel in der Garage oder auch in Industrielaboren vor kommt, eignen sich die Fliesen der Klasse 5.

Illustrationen © Dirk Hoffmann, MAK, Jürgen Rode - Fotolia.com